Altbauellok erleben! Elektrische Zugförderung Württemberg
Altbauellok erleben!Elektrische Zugförderung Württemberg 

E44 170W

Zur Informationsbroschüre -> www.e44170w.de  

 

Die Elektrolokomotiven der Baureihe E44 waren die ersten E-Loks in Deutschland, die in größerer Stückzahl (187 Stück) gebaut wurden. Diese von den Siemens-Schuckertwerken als Universalloks konzipierten Lokomotiven prägten von 1933 bis in die 80er Jahre den Eisenbahnverkehr hauptsächlich in Süd- aber auch in Mitteldeutschland aufgrund ihrer Robustheit und Zuverlässigkeit. 1984 rollte letzte E44 der DB aufs Abstellgleis.
Einige Exemplare der E44 wurden für den Betrieb auf der steigungsreichen Höllentalbahn mit einer zusätzlichen elektrischen Widerstandsbremse ausgerüstet. Von den hiervon bestellten 40 Lokomotiven wurden zwischen 1943 und 1951 32 Stück gebaut.
Diese Loks wurden mit einem „W“ nach bzw. später mit einer „1“ vor der Loknummer gekennzeichnet (z.B. E44 170W, E44 1170) und ab 1968 als DB-Baureihe 145 bezeichnet. Die E44 1170 stand von 1944 bis 1983 im Dienst der Deutschen Bundesbahn, wobei sie die längste Zeit in Freiburg beheimatet war. Nach ihrer Ausmusterung war sie lange Zeit betriebsfähige Museumslok des Bw Freiburg und wurde regelmäßig vor Sonderzügen im Höllental und auf der Dreiseenbahn eingesetzt. 1996 wurde sie entgültig abgestellt und 2002 nach Siegen zu den Eisenbahnfreunden Betzdorf abgegeben. Seit 2010 ist sie nun im Fahrzeugbestand der IG 3seenbahn. Nach einer Bestandsaufnahme konnte mittlerweile ein tragfähiges Konzept zu einer Hauptuntersuchung mit dem Eigentümer , dem DB Museum Nürnberg, ausgearbeitet werden.
 

Im Herbst 2016 begannen die ersten Arbeiten zur Wiederinbetriebnahme.
14.08.2018:Überführung der Lok von Freiburg nach Augsburg.
07.09.2018: Überholung des Hauptschalters durch Siemens-Techniker.
Herbst/Winter 2019: Erneuerung der Behälterleitung

 

Im Rahmen einer Kooperation, arbeiten wir als EZW eng mit der 3Seenbahn bei der Aufarbeitung der E44 wie auch beim Betrieb mit der E94 zusammen.  

Technische Daten:   Stationierungen:
Hersteller: Siemens und Henschel   07.08.1944 bis 25.6.1947 Rbd München Bw Augsburg
Typ: E44 23.01.1948 bis 26.4.1950 Rbd München Bw Nürnberg RbF
Fabriknummer: 25575 26.04.1950 bis 07.4.1956 BD München Bw Pressig-Rothenkirchen
Bauart: Bo'Bo' 07.08.1944 bis 29.9.1979 BD Karlsruhe Bw Freiburg
Baujahr: 1944 30.09.1979 bis 28.5.1983 BD München Bw Rosenheim
Spurweite: 1435 mm 29.05.1983 bis 27.8.1983 BD München Bw Würzburg 1
Länge über Puffer: 15290 mm 28.08.1983 bis 28.05.2002 BD Karlsruhe Bw Freiburg
Gewicht: 78 t 29.05.2002 bis 21.07.2010 Eisenbahnfreunde Betzdorf Siegen
Vmax: 90 km/h seit 21.07.2010 IG 3 Seenbahn e.V. LbF Seebrugg
Leistung: 2530 PS (1860 kW)  

Hier finden Sie uns

Elektrische Zugförderung Württemberg
Melchiorstraße 10
70439 Stuttgart

Kontakt

Schreiben Sie uns doch einfach unter info[at]altbauellok.de